Skip to main content
Allgemein

Nachhaltiger Siebdruck auf Basis von Wasserfarben aus Thun für unsere beestie Produkte

By 9. September 2022September 13th, 2022No Comments
Alle Prints von beestie werden in einem kleinen Atelier in Thun gefertigt. Das Atelier Margrit setzt seit jeher auf Nachhaltigkeit und bedruckt Textilien ausschliesslich auf Basis von Wasserfarben

Die Geschichte vom Atelier Margrit begann im Jahr 2011. Pascal Eichenberger übernahm ein kleines Zimmer Herzen von Thun, wo einst Margrit wohnte. So erhielt schliesslich das Atelier seinen Namen.

Wir haben Pascal getroffen und ihm einige Fragen gestellt.

Wie bist du zum Siebdruck Handwerk gekommen?

Während der Ausbildung zum Polygrafen stiess ich auf die fakultativen Kurse in der Schule für Gestaltung Bern. Als ich die ersten Shirts bedruckte, wars um mich geschehen und ich tauchte immer tiefer in die Welt des Siebdrucks ein.

Und wie lange hast du dein Atelier Margrit in Thun bereits?

Offiziell gegründet habe ich das Atelier Margrit im Januar 2015. Während den ersten fünf Jahren habe ich das Atelier nebenberuflich betrieben und arbeitete hauptberuflich in einer Werbeagentur. Als die Aufträge zahl- und umfangreicher wurden, kündete ich im Herbst 2020 meine Arbeitsstelle in der Agentur und konzentrierte mich nun seit Januar 2021 zu 100% aufs Atelier Margrit.

Pascal sitzt auf Hocker vor Siebdruck Atelier Margrit in Thun

Pascal Eichenberger hat das Atelier Margrit in Thun 2015 gegründet und setzt auf nachhaltigen Siebdruck auf Basis von Wasserfarben.

Wie wichtig ist Nachhaltigkeit für dich in deinem Beruf?

Sehr wichtig! Unsere Gesellschaft verhält sich seit Jahrzehnten extrem rücksichtslos und stellt Unternehmensgewinne stets über Nachhaltigkeit. Davon versuche ich mich zu distanzieren und gewichte den Faktor Nachhaltigkeit so stark wie möglich bei meinen Unternehmensentscheidungen. Das heisst konkret, ich verwende wann immer es geht vegane Bio-Baumwolle und achte auf Labels wie z.B. das der Fair Wear Foundation. Ausserdem bedrucke ich Textilien ausschliesslich mit wasserbasierten Siebdruckfarben.

Pascal beim Siebdruck vom beestie Gymbag

Nachhaltigkeit spielt für ihn in seinem Beruf eine zentrale Rolle. Die Textilien bedruckt er ausschliesslich auf Basis von Wasserfarben.

Du druckst auf Basis von Wasserfarben – könntest du uns kurz erklären, was der Unterschied zu den herkömmlichen Farben ist?

Wenn man von herkömmlichen Siebdruckfarben spricht, sind das zumindest (im industriellen Stil) Plastisolfarben. Diese haben zwar drucktechnisch viele Vorteile, sind aber aus umwelttechnischer Sicht nicht ganz so positiv zu bewerten wie wasserbasierte Farben, welche frei von Plastik und PVC sind. Ich versuche so oft wie möglich Farben zu verwenden, welche Oeko-Tex Eco Passport oder GOTS-zertifiziert sind, um den Gebrauch von gesundheits- oder umweltschädlichen Chemikalien zu verhindern. Um Farbreste nach einem Druckauftrag vom Sieb zu entfernen, brauche ich bei einem wasserbasierten System nur Wasser und muss kein Lösungsmittel dafür benutzen.

Gibt es bei diesem Verfahren auch Nachteile?

Die gibt es auf jeden Fall. Wasserfarben trocknen schnell, daher kann man einen Druckauftrag nicht für eine Pause unterbrechen, ohne dass die Farben im Sieb eintrocknen würden. Auch in Sachen Komplexität muss man sich ein wenig zurücknehmen. Mehr als 4 Farben sind kaum möglich im Handdruck, die meisten meiner Textil-Aufträge konzentrieren sich daher auf ein bis zwei Farben pro Sujet.

Wenn man den Fokus nicht auf die Nachhaltigkeit, oder den leichteren Farbauftrag setzt, dann ist es sicherlich einfacher mit Plastisolfarben zu arbeiten. Aber da Themen rund um die Nachhaltigkeit in Zukunft noch viel präsenter werden, findet hoffentlich ein weiterer Wandel statt, hin zu wasserbasierten Druckfarben.

Wenn man deine Website www.ateliermargrit.ch besucht, steht gross “Herzblut und Siebdruck”. Was steckt dahinter?

Das Atelier Margrit ist zu 100% ein Herzblut Projekt. Karriere- und finanztechnisch wäre es für mich sicherlich sinnvoller gewesen, meinen Weg in einer Werbeagentur fortzusetzen. Aber ein eigenes Atelier, welches man nach den persönlichen (nachhaltigen) Prinzipien führen kann, erachte ich als erfüllender, als einen guten Lohn und Sicherheit.

Frau mit Jeansjacke trägt beestie Fisch T-Shirt

become a bee's best friend

Trage beestie, setze ein Zeichen und schütze die Wildbiene.

Leave a Reply